Safe - Sichere Ausbildung für Eltern

 

Liebe angehenden Eltern,

Die Phasen der Schwangerschaft, Geburt und Elternschaft markieren nicht nur aufregende Lebensabschnitte, sondern auch eine Vielzahl beglückender Momente. Gleichzeitig tauchen in dieser Zeit zahlreiche Fragen und Bedenken auf. Heutzutage sehen sich Eltern mit einem Überfluss an Informationen aus Büchern, Fernsehen und den unterschiedlichen Meinungen von Freunden, Verwandten und Großeltern konfrontiert. Leider führt dies oft zu Verwirrung anstatt zu Hilfe.

Es könnte sein, dass Sie – wie viele andere werdende Eltern – sich mit folgenden Fragen auseinandersetzen:

  • Wie baue ich eine gute Beziehung zu meinem Kind auf und fördere seine Entwicklung?
  • Was sollte ich tun, wenn mein Baby trotz aller Bemühungen weint oder nicht einschlafen kann?
  • Wie gehen wir als Eltern damit um, wenn unsere Bedürfnisse von denen unseres Babys abweichen?
  • Besteht die Gefahr, unser Baby zu verwöhnen, wenn wir ihm das geben, was es gemäß seiner Bedürfnisse wirklich braucht?
  • Wie kann ich verhindern, dass ich unbewusst belastende Kindheitserlebnisse an mein Kind weitergebe?
  • und vieles mehr.

SAFE® – Sichere Ausbildung für Eltern bleibt stets auf dem neuesten Stand wissenschaftlicher Erkenntnisse. Die Kurse können Ihnen dabei helfen, Ihre persönlichen elterlichen Kompetenzen zu stärken. Sie befähigen Sie, eine positive Eltern-Kind-Beziehung aufzubauen, die als Grundstein für die weitere gesunde Entwicklung Ihres Kindes dient.

Aber was bedeutet eigentlich eine sichere Bindung?

Der Begriff „Bindung“ beschreibt die spezifische emotionale Verbindung zwischen zwei Personen über Raum und Zeit. In der Entwicklungspsychologie bezeichnet eine sichere Bindung die Qualität der Verbindung, die ein Baby zu seiner Bezugsperson entwickelt. Das Verlangen des Babys nach einer sicheren Bindung ist angeboren, weshalb es bestrebt ist, eine sichere Bindungsperson zu finden, die ihm Schutz, Pflege und Unterstützung gewährt. Dieses Bindungsverhalten des Babys hat sich im Verlauf der Evolution entwickelt und dient der Arterhaltung.

Zur diesem Bindungsverhalten gehört, dass das Baby versucht, mithilfe von Signalen wie seiner Mimik, Lautäußerungen und Körpersprache seine grundlegenden Bedürfnisse zu vermitteln. Es hofft darauf, dass die Betreuungsperson, in der Regel die Mutter und der Vater, diese Signale versteht und sensibel darauf reagiert.

Sensibles Reagieren auf die Signale des Babys bedeutet, dass die Bezugsperson in der Lage ist, diese Signale wahrzunehmen, richtig zu interpretieren und prompt sowie angemessen darauf zu reagieren. Eine sichere Bindung des Babys zu seinen Eltern kann sich besonders dann entwickeln, wenn das Baby während dieser Zeit vorwiegend die Erfahrung gemacht hat, dass seine Betreuungspersonen überwiegend sensibel auf seine Signale reagiert haben.

Alle Eltern möchten nur das Beste für ihre Kinder. Sie handeln nach bestem Wissen und Gewissen. Dennoch kann es vorkommen, dass Eltern aufgrund mangelnder Kenntnisse über die grundlegenden Bedürfnisse oder aufgrund eigener belastender Kindheitserfahrungen sich dem Baby gegenüber in einer Weise verhalten, die der Entstehung einer sicheren Bindung entgegenwirken könnte. Daher ist es wichtig, dass sich die Eltern über die grundlegenden Bedürfnisse und Signale eines Babys informieren und sich ihres eigenen Verhaltens gegenüber dem Kind bewusst werden.

Für wen eig­nen sich SAFE® – El­tern­kur­se?

  • Das Pro­jekt „SAFE® – Si­che­re Aus­bil­dung für El­tern“ wur­de spe­zi­ell da­für ent­wi­ckelt, um (wer­den­de) El­tern dar­in zu un­ter­stüt­zen, be­reits ab der Schwan­ger­schaft ei­ne si­che­re Bin­dung zu ih­rem Kind auf­zu­bau­en.

  • SAFE® rich­tet sich an al­le wer­den­den El­tern bis et­wa zum 7. Schwan­ger­schafts­mo­nat und wird bis zum En­de des ers­ten Le­bens­jah­res in ei­ner ge­schlos­se­nen Grup­pe durch­ge­führt.

  • Die Kur­se eig­nen sich für al­le wer­den­den El­tern (und Al­lein­er­zie­hen­de) oder auch El­tern, die schon Kin­der ha­ben und ein wei­te­res Ba­by er­war­ten. Al­le El­tern möch­ten sich auf die An­kunft ih­res Ba­bys gut vor­be­rei­ten und kön­nen im SAFE-Kurs er­fah­ren, wie sie ih­rem Kind durch ei­ne si­che­re Bin­dungs­ent­wick­lung die grund­le­gen­de Er­fah­rung von Urver­trau­en, Si­cher­heit und Ge­liebt wer­den mit auf sei­nen Ent­wick­lungs­weg ge­ben kön­nen

  • Hier­bei liegt der Schwer­punkt dar­auf El­tern zu be­fä­hi­gen, die emo­tio­na­len Be­dürf­nis­se ih­rer Kin­der und de­ren „Ba­by­spra­che“ bes­ser wahr­zu­neh­men, die Si­gna­le rich­tig zu ver­ste­hen und durch feinfühliges Ver­hal­ten die Bindungs­ent­wick­lung ih­res Ba­bys zu för­dern.

 

Kursablauf

Das SAFE®-Programm beinhaltet vier Module: Kurstage in der Gruppe vor und nach der Geburt, das Feinfühligkeitstraining, eine Beratungsstelle bzw. Hotline sowie bei Bedarf eine Traumatherapie.

Die SAFE® – Elternkurse werden von speziell dafür ausgebildeten SAFE®-MentorInnen (mit pädagogischem Hintergrund) in Elterngruppen durchgeführt, die an 4 Sonntagen vor der Geburt und an 6 Sonntagen nach der Geburt angeboten werden.

Vor der Geburt treffen sich die (werdenden) Eltern ca. einmal im Monat. Nach der Geburt finden die Treffen z. B. im 1. Lebensmonat, 2. Lebensmonat, 3. Lebensmonat, 6. Lebensmonat, 9. Lebensmonat und 12. Lebensmonat statt.

Es hat sich herausgestellt, dass sich der Sonntag am besten für die Kurse eignet, da an diesem Tag die (werdenden) Väter zeitlich besser verfügbar sind. Alleinerziehende können entweder allein oder auch gerne in Begleitung eines Verwandten oder einer Freundin das Seminar besuchen. Ein neuer Partner ist im Kurs herzlich willkommen!

Die Gruppen werden so zusammengestellt, dass die Mütter in einer etwa vergleichbaren Schwangerschaftswoche sind, da erfahrungsgemäß ähnliche Fragen und Themen auftauchen und somit in der Gruppe und/ oder auch untereinander besprochen werden können. Später werden dann auch oftmals aus den gleichaltrigen Babys kleine Spielkameraden. Viele Eltern treffen sich auch nach dem Ende des SAFE®- Kurses weiterhin.

 

Der Kurs geht somit über 12 Monate und deckt das erste Jahr des Babys ab. Ich begleite dich/euch durch die Anfangszeit und stehe mit meinem Wissen, zu Fragen der kindlichen Entwicklung, zur Verfügung.

 

 

Es werden auch Einzeltermine in den Monaten stattfinden. Hier hast du die Möglichkeit, mit mir speziell über die Themen Schlafen, Bindung und Entwicklung zu sprechen. Angelehnt an Marte Meo gebe ich dir/euch ein Feedback zum Handling. 

Termine:

Der Kurs findet sonntags in der Zeit von 10 Uhr bis 14 Uhr statt. 4 Termine finden vor der Geburt und 6 Termine nach der Geburt statt.

 Start: 10 März 2024 von 10 Uhr bis 14 Uhr

Weitere Termine finden zur gleichen Zeit an diesen Tagen statt:

  • 14. April 24
  • 12. Mai 24
  • 02. Juni 24
  • ———————-Nach der Geburt
  • 07. Juli 24
  • 04. August 24
  • 08. September 24
  • 06. Oktober 24
  • 03. November 24
  • 08. Dezember 24
 
Der Kurs wird online durchgeführt werden.

Termine:

Der Kurs findet sonntags in der Zeit von 10 Uhr bis 14 Uhr statt. 4 Termine finden vor der Geburt und 6 Termine nach der Geburt statt.

 Start: 10 März 2024 von 16 Uhr bis 20 Uhr

Weitere Termine finden zur gleichen Zeit an diesen Tagen statt:

  • 14. April 24
  • 12. Mai 24
  • 02. Juni 24
  • ———————– nach der Geburt
  • 07. Juli 24
  • 04. August 24
  • 08. September 24
  • 06. Oktober 24
  • 03. November 24
  • 08. Dezember 24
 
Der Kurs wird online durchgeführt werden.

 

Kosten:

Pro Familie betragen die Kosten für den Kurs: 375,- € 

Zahlungsweise:

10 x 37,50 €

Melde dich jetzt zum Kurs an und gewinne Sicherheit für dich und dein Baby

Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.

Name
Adresse
Ich melde mich hiermit, verbindlich, zum Kurs an:
Eine Ratenzahlung über 10 Zahlungen a 37,50 € ist möglich.
0,00 €
AGBs

Kopieren und Einfügen sind nicht gestattet

Nach oben scrollen
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner